Die Nachtschule

Chronik der Nachtschule im www

Der Rahmen

 

März 1999 Der Eichborn-Verlag veröffentlicht den Roman „Die 13 1/2 Leben des Käpt´n Blaubär“.
22.Mai 2000 Eröffnung der Zweigstelle der Nachtschule im World Wide Web durch den Eichborn-Verlag.
Technisch Verantwortlich ist Zwergpirat Mocco, Ansprechpartnerin bei Eichborn das Horchlöffelchen namens Horchlöffelchen.
Juni 2000 Ein neuer Zamonien-Roman erscheint: „Ensel und Krete“.
2002/2003 Walter Moers wechselt den Verlag, er wird in Zukunft bei Piper schreiben. Der Eichbornverlag verliert damit das Interesse an der Nachtschule.
Frühjahr/Sommer 2003 Die Nachtschüler wollen die Nachtschule nicht sterben sehen, es werden Protestaktionen gestartet, einige Nachtschüler nehmen Kontakt mit den Verlagen Eichborn und Piper auf. Beide Verlage signalisieren, einen Verein, der die Verantwortung über Nachtschule übernimmt, unterstützen zu wollen.
April 2003 Bei Piper erscheint ein neuer Zamonien-Roman von Walter Moers: „Rumo und die Wunder im Dunklen“.
19.7.2003 Der Verein Nachtschule e.V. wird gegründet.
September 2004 Der vierte Zamonien-Roman, „Die Stadt der träumenden Bücher“, erscheint bei Piper.
November 2004 Die Nachtschule zieht um auf einen Server des Vereins. Damit hat dieser die Verantwortung für die Schule komplett übernommen.
Advertisements